Warum ist NIC-place auch für klassische
Logistiker interessant, obwohl die Plattform sich insbesondere an Kühllogistiker richtet?

 

Herausforderungen im Logistik-Alltag meistern

 

Autor: Pete Jendras, Geschäftsführer

Die zunehmende Digitalisierung der Logistikbranche bringt viele neue digitale Lösungen auf den Markt und birgt neben den zahlreichen Vorteilen häufig auch Probleme. Stellen auch Sie sich folgende Fragen?

„Meine Auftraggeber fordern den Datenaustausch nicht nur von mir, sondern auch von meinen Dienstleistern, wenn diese Transporte übernehmen. Wie viele Schnittstellen benötige ich um allem gerecht zu werden und doch den Überblick zu behalten? Wo verbleiben meine ganzen Daten?“

„Für Transportprozesse benötige ich mehr als nur reine Positionsdaten, dazu sind verschiedene Systeme eingebunden mit denen ich Daten austauschen muss. Außerdem gibt es noch verschiedene Verkehrsträger. Wie bekomme ich das einfach zusammengeführt?“

Grafik: Fehlende Sichtbarkeit der Fahrzeuge und schwieriger Zugriff auf Live-Daten

 

Vor diesen Herausforderungen stehen nicht nur unsere Kühllogistiker-Kunden, sondern die gesamte fragmentierte Logistik-Branche. Gerade bei der Betrachtung der vielen Real-Time-Visibility-Plattformen am Markt, die eine „vermeintliche“ Allzwecklösung bieten, gilt es wichtige Faktoren und Problematiken zu berücksichtigen:

1. Logistiker möchten ihre gesamte Flotte sehen und all ihren Auftraggebern gerecht werden. Dazu müssen zahlreiche Telematiksysteme und Schnittstellen im Unternehmen integriert und unter einen Hut gebracht werden. Besteht zudem noch der Bedarf, die Prozesse im vollständigen Umfang mit Subunternehmern oder gar dem Spot-Markt abzubilden und dabei gleichzeitig den Anforderungen der DS-GVO zu folgen, zeigt sich dies sehr häufig als umfangreiches Konstrukt und stellt ein Unternehmen oder eine IT vor große Aufgaben.

2. Verlader möchten Transport-Informationen - nicht nur die Ankunftszeit - als Service als konkrete Statusmitteilungen erhalten und stellen ihre Dienstleister vor immense Herausforderungen. Eventuell ergibt sich zusätzlich die Situation verschiedenste Informationen von verschiedenen Dienstleistern (verschiedenen Verkehrsträgern) kombinieren zu müssen.

 

Die einfache – jedoch unsichere - Lösung wäre der Einsatz diverser Telematikportale sowie die Flotte und das Partnernetzwerk bei Duzenden Plattformen zu registrieren, um Daten zu erhalten bzw. für Auftraggeber bereitzustellen.

Grafik: Unkontrolliertes Daten- und Plattformchaos

  

Dieses Vorgehen ist jedoch mit einem enormen Administrationsaufwand und eventuell hohen Kosten zur Implementierung neuer Schnittstellen verbunden. Zusätzlich geht all das einher mit Risiken im Hinblick auf den Schutz eigener Daten. Gebündelt kann das sogar als Show-Stopper für Wachstumsabsichten enden, z. B. wenn durch die Fusion / Übernahme neue Systeme hinzukommen müssten.  

Deswegen hat sich NIC-place der Aufgabe gestellt, diese Herausforderungen für Sie mit einer einzigen Plattform zu lösen. NIC-place ist der „place to be“, wenn es darum geht, all Ihre Fahrzeuge und all Ihre logistischen Transportprozesse zu steuern, zu überwachen und transparent zu machen. Wir übernehmen die komplexe Verknüpfung zahlreicher Datenquellen und heterogener Flotten für Sie!

Grafik: Zentrale NIC-place Lösung für ein sicheres Daten- und Partnermanagement

  

Fakt ist: Es gibt für individuelle, teilweise komplexe Transportprozesse keine Standardlösung per Plattform, die zu jedem passt. Aus diesem Grund möchten wir uns individuell mit Ihnen über Ihre Anforderungen austauschen und Ihnen beweisen, dass NIC-place auch für Sie als Lösung passt. Über die Kühllogistik hinaus, denn höchste Qualitätsstandards betreffen grundsätzlich jeden Logistiker.

   

   

Kontaktieren Sie uns!

Bitte geben Sie an, wie wir Sie am besten erreichen können.