Teil des modernen Logistik-Ökosystems werden

 

Teil des modernen Logistik-Ökosystems werden anhand von 5 konkreten Beispielen

Autor: Marcus Bohle, Sales Manager

 

Wir wissen, dass sich die Wahl für einen passenden RTV-Anbieter schwierig gestalten kann, insbesondere wenn es um die Sicherheit der eigenen Telematikdaten geht. 

Die Tools von NIC-place gewährleisten Ihnen die sorgenfreie Teilnahme am Logistik-Ökosystem. Als
Transportunternehmen brauchen Sie beim Teilen keine Angst zu haben, zu viele Informationen von sich preiszugeben. 

Dank der einzigartigen Funktionen behalten Sie dabei auch noch die volle Kontrolle über Ihre Daten und
Netzwerke.
By the way: NIC-place verarbeitet seit 2009 sensible Telematikdaten absolut datenschutzkonform.

 

Hier einige Beispiele:

I. Das Data Control Center (DCC): Von hier aus steuern Sie Ihren Erfolg.

2018 hat NIC-place mit dem Data Control Center einen völlig neuen Ansatz und Standard für den sicheren
Datenaustausch innerhalb des eigenen Netzwerks sowie mit weiteren RTV-Lösungen im Markt etabliert. Hier stellen wir unseren Kunden bedienungsfreundliche, selbst-administrierbare Tools bereit, die den sicheren und bedarfsgerechten Datenaustausch ermöglichen – mit maximaler Kontrolle, egal, ob ein Transport selbst oder durch einen Auftraggeber disponiert wird.

Das Ergebnis: Zielführende Transparenz bei gleichzeitig individuell gesicherter Datenkontrolle für alle Beteiligten
entlang der Supply Chain.

 

II. Die Datenfreigabe in „B2B Exchange“ (im DCC): maximal flexibel, maximal sicher.

Wählen Sie die Option „Dauerhaft“, so werden Fahrzeugdaten 24/7 geteilt – solange die Freigabe besteht. Diese
permanente Dateneinsicht ist besonders vorteilhaft für Unternehmen mit einem festangebundenen Subunternehmer-Fahrzeugpool, welcher durch den Kunden disponiert wird.

 Wählen Sie die Option „Für Touren“, so werden Fahrzeugdaten ausschließlich während eines laufenden Transports, einer sog. „Tour“, geteilt. Diese Option der Datenfreigabe bietet sich beim Einsatz von wiederkehrenden
Subunternehmern an, deren Transporte durch den Auftraggeber geplant werden. Die Datenfreigabe ist an die Einfahrt von Lade- und Entladeadressen in einem bestimmten Zeitrahmen gekoppelt – entsprechend der Betrachtung auf FTL Ebene („Full Truck Load“).

  

III. Die Funktion „System Exchange“ im DCC: mit Sicherheit volle Konnektivität.

Mithilfe von System Exchange können Sie die externe Datenweiterleitung an andere Systeme und RTV-Plattformen, wie p44, Shippeo, FourKites, LogisticsCloud, Sixfold administrieren. 

 

Ihre Vorteile:

  • Offener, barrierefreier Datenaustausch zwischen verschiedenen Lösungen
  • Ob Transportunternehmer, Spediteur oder Logistiker: Sie verfügen über ein zentrales Tool zum Daten- und Informationsaustausch
  • Sie allein bestimmen, welche Informationen enthalten sind (auf LTL oder FTL Ebene) – der Schutz Ihrer Daten ist jederzeit gewährleistet

  

IV. Wie DCC Freigabeketten im Tourboard berücksichtigt werden:

Während eines Transports werden von Subunternehmer A an Logistiker B Daten geteilt. Da Logistiker B den Transport jedoch im Auftrag von Kunde C ausführt, muss er die Daten abermals teilen. Der Vorteil dank NIC-place: Jeder Beteiligte sieht nur die Daten, die für ihn persönlich relevant sind! Alles andere bleibt für ihn „unsichtbar“! In diesem Beispiel
„sehen sich“ also nur Transportbeteiligten A und B bzw. B und C. Für Kunde C tritt Subunternehmer A nicht in
Erscheinung, er bleibt anonym – für C relevante Daten erscheinen als von Logistiker B mit ihm geteilt.

  

Diese Freigabeketten können sich problemlos über mehrere Stufen ziehen – es sind jeweils nur der direkte
Partner davor bzw. danach ersichtlich. Dieses innovative Procedere schützt die weit verzweigten Netzwerke innerhalb der Logistik. Anders gesagt: Da der Aufbau solcher Netzwerke das Kerngeschäft eines jeden Transportunternehmers ist, sorgen wir zuverlässig dafür, dass ein Kunde C Subunternehmer A gar nicht erst kennenlernen und das nächste Mal ohne Logistiker B Aufträge vergeben kann. NIC-place schützt Ihre Daten und sichert dadurch Ihren Profit – nachhaltig.

 

V. Toursegmente im Tourboard: für die Visualisierung auf Sendungsebene (LTL).

Die Definition einzelner Tourabschnitte innerhalb eines Transports erlaubt die gezielte Zuordnung von Alarmen bzw. Datenfreigabe für sowohl unterschiedliche Auftraggeber als auch für von diesen verwendeten Plattformen, wie z. B. p44, Shippeo, FourKites oder Sixfold. Dadurch ist eine Visualisierung bzw. Betrachtung auf Sendungsebene (LTL) möglich! Daten werden somit nicht „pauschal“ bzw. dauerhaft für mehrere RTV-Anbieter bereitgestellt. Auch werden wichtige Tourinformationen, wie z. B. Lade-POI / Namen anderer Kunden, nicht öffentlich.

  

Zusammenfassung:

NIC-place bietet seit mehr als 12 Jahren die sicherste Art des Data Sharings & Networkings auf dem Markt. Unser
einzigartiges Connectivity Tool Data Control Center (DCC) ermöglicht es Ihnen, am vernetzten Logistik-Ökosystem
teilzunehmen und alle relevanten Informationen und Daten mit jedem Akteur Ihrer Lieferkette auszutauschen, ohne Ihr privates Partnernetzwerk preiszugeben. Sie behalten zu jeder Zeit die volle Kontrolle über Ihre Daten.

 

Sie benötigen mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns gerne!

 

Lesen Sie dazu passend auf unsere Blogs:

Logistikprozesse in Ihrer Hand – Dank dem Data Control Center von NIC-place

„Endlich sorgenfrei digital Netzwerken – dank voller Datenkontrolle“

 

 

Kontaktieren Sie uns!

Bitte geben Sie an, wie wir Sie am besten erreichen können.